HIGH TECH AUGENDIAGNOSTIK / BEHANDLUNG 2019-03-14T14:13:50+00:00

HIGH TECH AUGENDIAGNOSTIK / BEHANDLUNG

Bei uns finden Sie die präzise und schonende Diagnosetechnik, z. B. Netzhautfotografie: Wir setzen das neueste und hochmoderne Optomap-Verfahren des Optos Daytona für ein 80 prozentiges Panoramabild der Netzhaut (statt herkömmlicher 10-15%) ein. Oder die Kataraktdiagnostik: Sie erfolgt mittels mehrerer Systeme zur optimalen Erfassung der biometrischen Daten. Als Kernpunkt dient hier die Vermessung der Augen mit unterschiedlichen Systemen und Messmethoden, sodass ein umfangreiches Bild der biometrischen Verhältnisse Ihrer Augen entsteht. Im Bereich der Netzhautdiagnostik ist das SPECTRALIS® OCT (Optical Coherence Tomography) unumgänglich. Die optische Kohärenz-Tomographie ist eine lichtbasierte hochauflösende Messmethode. Diese Diagnostik ist Ausgangspunkt der meisten Netzhaut-Vorsorgeuntersuchungen und Therapien.

BOTOXBEHANDLUNG

Durch erhöhte Sonnenbestrahlung und die Schwerkraft sowie das Bewegen der Gesichtsmuskeln können unschöne Fältchen und Falten im Gesicht entstehen. Ideal mit Botulinumtoxin zu behandeln sind Falten, die durch die Aktivität der mimischen Muskeln verursacht werden, z.B. die Falten zwischen den Augenbrauen („Zornesfalte“), „Krähenfüsse“ und Stirnfalten. Ebenso kann Botulinumtoxin ausgezeichnet bei Migränebeschwerden sowie bei vermehrter Schweißproduktion eingesetzt werden und eventuell einen operativen Eingriff ersetzen. Aus Erfahrung wissen wir, dass dem Entschluss zu einer Behandlung mit Botox meist ein langer Prozess der Entscheidungsfindung vorausgeht. Wir möchten Sie zum einen über Ablauf und Möglichkeiten informieren und Ihnen zum anderen eine Hilfestellung bieten, um Sie bei Ihrer Entscheidung optimal zu begleiten. Durch unsere langjährige Erfahrung setzen wir auf erprobte und bewährte Methoden – die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse fließen selbstverständlich in unsere Techniken ein.

BERATUNG
Besonders wichtig sind eine seriöse Aufklärung über nachhaltige Lösungen und verständliche, ehrliche Antworten auf alle Fragen. Wir nehmen uns Zeit für das Gespräch. Ästhetische Eingriffe werden individuell geplant und auf die Persönlichkeit des Einzelnen abgestimmt. Nach der Beratung bekommen Sie einen Kostenvoranschlag, der alle Ausgaben beinhaltet. Es kommen keine weiteren „versteckten“ Kosten auf Sie zu – sämtliche Nachkontrollen und Untersuchungen nach dem Eingriff sind inbegriffen und Ihr Vertrauens-Arzt betreut Sie vom ersten Gespräch bis zur letzten Kontrolle.

WISSENSWERTES ZUR BEHANDLUNG MIT BOTOX
Botulinumtoxin wird seit vielen Jahren im Bereich der Medizin eingesetzt. Es wurde zuerst in der Augenheilkunde angewendet um starkes unkontrolliertes Muskelzucken um die Augen (Blepharospasmus) zu behandeln. In den meisten Fällen laufen Operationen ohne Komplikationen ab. Jeder operative Eingriff wird mit größter Sorgfalt des behandelnden Arztes durchgeführt. Trotzdem kann kein Arzt absolute Risikofreiheit garantieren und Komplikationen können bei jedem Eingriff auftreten. Das Einspritzen von Botulinumtoxin erfolgt mit sehr dünnen Nadeln. Viele Patienten erleben die Injektion als etwas unangenehm. Die Wirkung setzt fünf bis sieben Tage nach der Behandlung ein, das Resultat hält für einen Zeitraum von drei bis zu sechs Monaten an.

WISSENSWERTES NACH DER BEHANDLUNG MIT BOTOX
Unmittelbar nach der Injektion können leichte Schwellungen auftreten, die sich im Allgemeinen nach 24 bis 48 Stunden zurückbilden. Auf die behandelten Areale darf für drei bis vier Tage kein starker Druck ausgeübt werden (Achtung bei Bauchlage auf Massageliegen!). Sie dürfen im behandelten Gebiet drei bis vier Tage keine Massagen und Lymphdrainagen durchführen lassen und im Bereich der Stirn keinen Helm oder festes Stirnband tragen. Das Auflegen von kühlen Umschlägen einige Zeit nach der Behandlung ist zu empfehlen, da es das Abklingen der Schwellung beschleunigen kann. Infrarotlichtanwendungen (Infrarotsauna oder Infrarotlichtbestrahlungen) in den ersten sieben Tagen können die Wirkung von Botox reduzieren oder ganz aufheben. Vermeiden Sie für eine Woche jede Art von Hitze wie heiße Bäder, Sauna, Infrarotkabine, Solarium, Sonnenbäder, etc.